Pokalfinale

Heute fand in Merschwitz das Pokalfinale des Kreises Meißen der E-Junioren statt.

Nach großem Kampf mussten sich unsere Jungs 10:2 dem Team aus Gröditz geschlagen geben.

Glückwunsch an unsere Jungs zum Vizepokalsieger. 

Die Gröditzer Mannschaft wäre sicher unter jeden Bedingungen als großer Favorit in dieses Finale gestartet. Ohne die Leistung der Gröditzer Jungs zu schmälern, darf man dennoch nach dem sportlichen Sinn eines Finales nach Beginn der Ferien fragen. Da wird die Aufstellung der Teams durch die Urlaubsplanung der Spieler und deren Eltern bestimmt. Nicht nur die Qualität leidet darunter. Bei den vorherrschenden Temperaturen ist jeder fehlende Spieler zum Wechseln eine große Schwächung.

Wir hätten das Finale gerne in der Schulzeit gespielt!! Aber das ist Sache des Kreisverbandes.

Ungeachtet dessen geht unser herzlicher Glückwunsch an die E-Junioren nach Gröditz, die verdient Kreispokalsieger sind.

 

Wir erholen uns jetzt, und ab August wird wieder fleißig trainiert und neu angegriffen, dann bei den D-Junioren.

Allen schöne Ferien.

Finale!

Unsere E1 steht im Finale des Kreispokals

Mit einer kleinen, aus unserer Sicht positiven, Überraschung endete das heutige Pokalhalbfinale unserer E1 gegen die E1 von TuS Weinböhla.

Nachdem es in den Punktspielen eine 3:14 und noch vorige Woche eine 3:7 Niederlage gab, wollte man heute die Außenseiterrolle nutzen und Wiedergutmachung betreiben.

Weiterlesen: Finale!

9. Spieltag gegen Fortschritt Meißen

Spannendes Derby mit gerechtem Ergebnis

Bei echtem Novemberwetter trafen unsere Jungs heute auf die E1 von Fortschritt zum Stadtderby.

Anfangs lief es vom Ergebnis richtig gut. In der 3. Minute nahm Felix einen Abpraller vom Gegner Volley zum 1:0. 8 Minuten später traf Dominik aus dem Gewühle vor dem gegnerischen Tor zum 2:0. Damit sollte die Richtung eigentlich vorgegeben gewesen sein. Aber bereits jetzt fehlte unserem Spiel die Spitzigkeit und der nötige Zug zum Tor. Anstatt den Gegner energisch weiter unter Druck zu setzen wurden die Angriffe sehr langsam ausgetragen. So bekam der Gegner immer wieder die Chance, unsere Angriffe doch noch zu zerstören. Und dann wurden auch noch beste Chancen liegen gelassen. So schoss Toni in der 13. Minute nach herrlich herausgespielter Chance über Ben und Felix völlig unbedrängt an den Pfosten.

In der Abwehr wurde sehr zögerlich agiert. Auch hier fehlte der Zug zum Ball, häufig wurde der erste Schritt verpasst oder man ließ sich überlaufen. Auch vermisste man ein kämpferisches Nachsetzen.

Folgerichtig kam der Gegner in der 15. Minute zum Anschluss und in der 21. Minute zum Ausgleich. Allerdings ging diesem Tor ein Stoppen des Balles durch den Gegner mit der Hand voraus. 

 

Und wieder konnte man das vorschnelle und nicht angebrachte resignieren statt Kampfgeist feststellen.

Weiterlesen: 9. Spieltag gegen Fortschritt Meißen

3. Spieltag der Meisterrunde

3:2 gegen Stauchitz

 

Nachdem man sich in den beiden ersten Spielen der Meisterrunde sehr achtbar präsentierte, aber statt Punkten jeweils Erfahrung gewann, ging es heute nach Stauchitz. Vor diesem Gegner war man aufgrund dessen letzen Ergebnis gegen Coswig 1. (10:0) gewarnt. Dennoch wollte man endlich die guten Leistungen und den Trainingsfleiß auch zählbar umsetzen. Unsere Jungs mussten auf David verzichten und spielten mit Yanick im Tor sowie Ben, Toni, Joel, Felix, Eddi und Dominik.

Anfangs noch halbwegs trocken, wurde es von oben immer nässer. Entsprechend schwer war der Platz zu bespielen. Insbesondere Eddi hatte heute mit den Multinoppen in die falsche Schuhkiste gegriffen und deshalb einen besonders schweren Stand. Diesen machte er jedoch durch kämpferischen Einsatz wett.

Das Spiel wurde durch unsere Mannschaft zunächst kontrolliert geführt. So konnte Felix in der 5. Minute nach einem tollen Zuspiel von Ben in Spitze überlegt zum 1:0 einschieben. Der Gegner war jedoch immer wieder durch gefährliche Konter präsent. Einer dieser Konter führte in der 12. Minute zum 1:1. So blieb es bis zur Halbzeit.

Weiterlesen: 3. Spieltag der Meisterrunde

7. Spieltag - Spät in Fahrt gegen Radeburg

Am Samstag ging es 9.30 Uhr gegen Radeburg. Zwar schien die Sonne aber war es ungewohnt kalt. 

Der Platz stellte sich als schwer bespielbar heraus und der kräftige Wind tat sein übriges.

Undicht zu vergessen - der Gegner wehrte sich sehr gut. So war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. In der 5. Minute verhinderte Yanick im Tor mit einer tollen Rettungstat einen Rückstand unserer Mannschaft. Erst in der 18. Minute war es Felix vorbehalten, das leichte Übergewicht unserer Jungs in ein Tor umzumünzen. Einen Abwehrfehler der Radeburger nutzte er zum Ballbesitz und netzte dann überlegt ins lange Eck von halblinks ein. Auch wenn die Jungs jetzt etwas sicherer wurden, nutzen Sie leider ihre Chancen noch nicht richtig.

Weiterlesen: 7. Spieltag - Spät in Fahrt gegen Radeburg