HKM-Vorrunde D2-Junioren

D2 scheidet unglücklich bei der Vorrunde der HKM aus

In der Vorrundenstaffel 1 hatten es die D2-Junioren im ersten Spiel mit dem Team vom SV Borna zu tun. Erklärtes Ziel war es, dieses Spiel unbedingt zu gewinnen, um nicht Gruppenletzter zu werden. Am Ende der ersten zehn Spielminuten konnten wir uns dann auch tatsächlich über einen Drei-Punkte-Gewinn und einen Spielstand von 4:2 freuen – 2x Felix, 1x Leon O., 1x Lucas R. Der nächste Gruppengegner war mit dem TSV Merschwitz ein alter Bekannter, der uns in dieser Saison bereits zweimal im Freien deutlich geschlagen hatte. Wir hielten den Gegner jedoch lange in Schach und hatten auch eigene gute Chancen. Leider führte eine Unachtsamkeit unseres Torwarts beim Abstoß in der 9. Spielminute zum Siegtreffer für Merschwitz. Im dritten Spiel hieß der Gegner SV Stauchitz, mit dem unsere D1 wenige Wochen zuvor schlechte Erfahrungen in Bezug auf Fairness gemacht hatte. Auch in diesem Aufeinandertreffen sollten dem MSV schlechte Erfahrungen nicht erspart bleiben. Wir mischen in der Partie munter mit, als in der letzten Spielminute ein Schuss des Gegners unser Gehäuse verfehlt ohne dass es eine Berührung eines unserer Spieler gegeben hätte. Der Ball verschwindet erst einmal in der Vorhalle und wird von unserem Torwart geholt, ein Stauchitzer Spieler läuft ebenfalls hinaus. Bei der Rückkehr gibt es plötzlich Eckball für Stauchitz, der „netterweise“ so schnell ausgeführt wird, dass unser Keeper nicht einmal Gelegenheit hatte, in seinen Kasten zurückzukommen. Zwei Kurzpassspiele innerhalb der gegnerischen Mannschaft und der Ball zappelt in unseren Maschen, während sich unsere Spieler noch über die Fehlentscheidung der Unparteiischen wunderten und jetzt natürlich auch ärgerten. Denn Sekunden später ertönte der Schlussgong. Somit freute sich Stauchitz über zu Unrecht erhaltene drei Punkte und wir konnten nur noch dem verpassten Unentschieden und Punktgewinn nachtrauern, der uns in der Endabrechnung sogar das Weiterkommen vor Stauchitz ermöglicht hätte. Gegen den vierten Gruppengegner und späteren Staffelsieger, den SV Röderau-Bobersen 1, erkämpften wir uns ein verdientes torloses Unentschieden. Dabei wurde hier, wie auch schon im Match gegen Stauchitz, für mein Empfinden von Seiten der Gegner mit zu viel Körpereinsatz zu Werke gegangen und viele unserer Angriffe nur mit ziemlich rüden Mitteln gestoppt. In einem sehr ausgeglichenen letzten Vorrundenspiel gegen den SV Traktor Kalkreuth 1. konnten wir uns noch einmal nach einem Treffer von Felix über drei Punkte freuen, die uns nach der vorangegangenen Fehlentscheidung, wie schon erwähnt, nicht mehr zum Weiterkommen reichten. Trotz unserer Außenseiterposition haben wir mit viel Einsatzbereitschaft und Kampfeswillen auch viel stärker eingeschätzte Gegner gehörig geärgert. Gut gemacht!

Es spielten: Samuel Uchytil, Lucas Rößiger, Nick Schulze, Leon Otto, Felix Winter, Johannes Schubert, Leon Ferenc, Lucas Hiller

Punktspiel in Tauscha

Unglückliche und unnötige Niederlage in Tauscha

In einer spielerisch wenig ansprechenden Partie, wozu beide Teams und ein schwieriger Untergrund beitrugen, unterlagen die D2-Junioren am Samstag, den 7. November 2015 in Tauscha mit 4:1. Nach einem Halbzeitstand von 2:0 konnten wir wenige Minuten nach Anpfiff zur zweiten Hälfte durch Nick den Anschlusstreffer erzielen. Vorausgegangen war ein Torschuss von Johannes, den der Torwart nur nach halbrechts abklatschen ließ und Nick im Nachsetzen im kurzen Eck versenkte.  Leider gab es im weiteren Verlauf des Spiels, in dem wir uns zunehmend Chancen erarbeiteten, einige unglückliche Entscheidungen des Unparteiischen, die dierekte Auswirkungen auf das Ergebnis hatten. So führten die Gastgeber einen Einwurf nach eindeutigem eigenen Ausspiel aus. Dieser wurde auch noch viel zu weit in unserer Hälfte ausgeführt und leitete den dritten Treffer der Gastgeber ein (irregulär!). Kurz darauf gelang Nick erneut ein Vorstoß in den gegnerischen Strafraum, dort wird er vom letzten Mann durch deutliches Treffen des Fußes am Schuss gehindert, so dass eine klare Torchance vereitelt wurde. Nachdem es in der ersten Halbzeit wegen eines kleinen Remplers unseres Keepers einen Strafstoß gegeben hatte (der nicht verwandelt worden war), hätte man bei dieser klaren Attacke ebenso auf Strafstoß entscheiden müssen. Außerdem wurden unsere Angreifer wiederholt von den letzten Verteidigern rüde von den Beinen geholt, wo wir uns doch mal ein konsequenteres Eingreifen zum Schutz der Spieler gewünscht hätten - eine Verwarnung wäre allemal angebracht gewesen. All diese Faktoren verunsicherten die Spieler noch zusätzlich und spielten den Gastgebern in die Karten, denen dann auch noch ein vierter Treffer gelang. So fuhren wir auch diesmal ohne Punkte nach Hause, dafür manch einer mit viel Wut im Bauch.

Uta Sch.

2. Punktspiel gegen Röderau-Bobersen 2.

 D2-Junioren sichern sich drei Punkte gegen dezimierten Gegner

 

Am Samstag, den 12.09.2015 stand unsere D2 der 2. Mannschaft vom SV Röderau-Bobersen gegenüber. Die Gäste waren aus Spielermangel nur mit 7 Spielern angereist. Zur Wahrung des Fair Play entschlossen sich die Mannschaftsbetreuer des MSV dazu, das Spiel auf Meißner Seite ebenfalls nur mit sechs Feldspielern plus Torwart zu bestreiten.

Weiterlesen: 2. Punktspiel gegen Röderau-Bobersen 2.