Mannschaftsfoto E 1-Junioren

 

 

 

 

  

  

 

Trainer: Uta Schulze 
Mobil: 0173 7528092
     
Trainingszeiten: Montag 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
  Donnerstag 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
     
Trainingsort: Sportzentrum "Heiliger Grund"T
  Goethestraße 33; 01662 Meißen
  Kunstrasenplatz
   
Kontakt: E-1@msv08.de

Berichte der E1-Junioren

E1 des MSV geht als verdienter Sieger vom Platz

Am 19.11.2016 haben wir die E-Junioren des SV Stauchitz bei herbstlichem aber trockenem Wetter zu Gast auf unserem Kunstrasenplatz. Wir geben von Anfang an offensiv richtig Gas und belohnen uns schon in der zweiten Minute mit dem ersten Treffer des Tages durch Luis. Zehn Minuten später können wir nach schönem Steilpass von Aidan auf Luis und dessen zielgenauem Zuspiel auf Felix zum zweiten Mal jubeln. Durch Trickserei unseres Abwehrspielers im Strafraum laden wir die Gäste wenige Minuten später jedoch unnötigerweise zum Anschlusstreffer ein und die nehmen die Einladung dankend an. Danach treffen in der ersten Halbzeit Felix und Luis jeweils noch einmal.
Auch in der zweiten Hälfte sieht man deutlich, dass wir noch Lust auf Tore schießen haben, denn wir machen weiter Druck und können durch zwei Treffer von Amer auf 6:1 erhöhen, bevor eine Uneinigkeit zwischen unseren beiden Abwehrspielern zum zweiten Gegentreffer führt. Danach fasst sich Aidan ein Herz und stürmt nach Balleroberung allein aufs gegnerische Tor zu und kommt auch erfolgreich zum Torschuss. Nach einem weiteren Treffer durch Amer kassieren wir jedoch den dritten Gegentreffer. Bei einer Fünf-Tore-Führung wird man da allerdings noch nicht nervös. Wir ziehen unser Offensivspiel weiter durch und werden noch mit weiteren vier Toren, erzielt durch Aidan, Luis, Felix und Lukas belohnt und beenden die Partie mit einem deutlichen und verdienten 12:3-Sieg.
Sehr gutes Kombinationsspiel, mannschaftliche Geschlossenheit (jeder war bereit, Fehler eines Teamkameraden zu bereinigen) und der unbedingte Wille, das Spiel gewinnen zu wollen, waren heute die Garanten für den Erfolg gewesen. Jungs, so wollen wir euch sehen!


Es spielten: Felix Dreßler, Adrian Ennemann, Lukas Striegler, Luis Ehrenfried, Felix Berger, Amer Kamale, Aidan Hoffmann, Julian Hoffmann

Pokal-Aus der E1 im Achtelfinale

Pokal-Achtelfinale gegen TuS Weinböhla 1.: Die Gäste gehen bereits in der zweiten Minute in Führung, aber wir gleichen bereits zwei Minuten später aus. Danach können die Gegner zwischenzeitlich auf 1:4 davonziehen und das Spiel schien schon gelaufen. Da hatten die Gegner und Zuschauer die Rechnung allerdings ohne die Jungs des MSV gemacht, denn die kämpften sich bis zum Halbzeitpfiff zum 4:4 Unentschieden heran.
Kurz nach dem Seitenwechsel erwischt es uns wieder mit zwei Gegentoren. Doch auch diesmal können wir relativ schnell den Anschlusstreffer erzielen. In der 40. Minute jedoch gelingt dem Team aus Weinböhla der 7. Treffer und nun wird die Zeit langsam knapp, um noch zwei Tore zu schießen. Wir ackern unermüdlich, aber irgendwie will die Kugel, trotz mehrerer guter Chancen, einfach nicht mehr in den Kasten. Zwei Minuten vor Spielende dann noch einmal ein kurzer Lichtblick, denn nach einem Freistoß von der Mittellinie findet der Ball dann doch den Weg ins Tor, nachdem er von Aidan, mit welchem Körperteil auch immer, noch berührt worden war. Alles Aufbäumen nützte jedoch nichts, die Zeit lief gegen uns und der Schlusspfiff machte jede Hoffnung auf Verlängerung zunichte.
Zu viele individuelle und völlig unnötige Fehler verhinderten das Weiterkommen gegen einen gleichwertigen Gegner. Bei einem Spieler hatte man das Gefühl, dass er nicht so ganz bei der Sache war. Das Spiel war als „für Herzpatienten ungeeignet“ einzustufen.

Es spielten: Felix Dreßler, Lukas Striegler, Aidan Hoffmann, Marwin Renk, Luis Ehrenfried, Joel Naumann, Amer Kamale, Paul Schneider

Mit Zittern in die nächste Runde des Kreispokals

Am Sonntag, den 25.09.2016 stand das Pokalspiel gegen den TSV Radeburg in Radeburg auf dem Programm. Die Mannschaft, die wir zwei Wochen zuvor im Punkt-spiel noch deutlich dominiert hatten, erwies sich dabei als härterer Brocken, als uns lieb war.
Nach wenigen Minuten lagen wir bereits mit zweit Toren hinten, erkämpften uns bis zur Halbzeit aber noch eine 4:2-Führung. Nach der Halbzeit legten wir noch zwei Treffer durch Adrian nach. In den letzten 10 Minuten häuften sich vermehrt Fehler vor allem in der Abwehr. Durch Konzentrationsverlust oder Lustlosigkeit luden wir den Gegner nun oft zu gefährlichen Angriffen ein. Die Gastgeber konnten diese Angriffe noch dreimal erfolgreich in Tore verwandeln. Zum Glück für uns kam kurz nach dem fünften Gegentreffer der erlösende Schlusspfiff und damit für uns die Gewissheit des Weiterkommens in die nächste Pokalrunde. Ein sehr gut parierender Torwart hatte mit vielen starken Paraden dazu beigetragen, uns vor dem Ausscheiden zu bewahren.
Der krankheitsbedingte Ausfall von wichtigen Stammspielern (davon eine Absage erst am Spieltag) war kaum zu kompensieren gewesen. Den anderen merkte man das Weinfest-Wochenende bzw. andere Festivitäten, die man besucht hatte, deutlich an. Da fehlte bei vielen einfach die geistige und körperliche Frische.

Es spielten: Felix Dreßler, Aidan Hoffmann, Paul Schneider, Luis Ehrenfried, Amer Kamale, Marwin Renk, Adrian Ennemann

Punktgewinn trotz schlechter erster Halbzeit

Die vierwöchige Wettkampfpause und den Ausfall einiger Stammspieler merkte man der Mannschaft deutlich an. Wir agierten in der ersten Hälfte sehr unkonzentriert und unausgeschlafen. Dann gleich in der dritten Minute ein weiterer Rückschlag: Felix musste nach einem bösen Tritt des Gegenspielers in die Achillessehne verletzt raus und konnte auch nicht mehr weitermachen. Erschwerend kamen für uns die gewöhnungsbedürftigen Platzverhältnisse hinzu. Auf dem schmierseifigen Rasen lagen unsere Jungs mehr im Dreck als das sie zum Spielen kamen.
Kaum ein Zuspiel erreichte den Mitspieler und das Stellungsspiel in der Abwehr ließ ebenfalls zu wünschen übrig, wir ließen den Gegnern viel zu viel Platz und die nahmen diese Einladung gern an. Die Gastgeber dominierten die erste Halbzeit und drängten uns in unsere Hälfte. Überraschenderweise konnten wir trotzdem in der 7. Spielminute in Führung gehen.

Weiterlesen: Punktgewinn trotz schlechter erster Halbzeit

Die erhofften drei Punkte in Priestewitz geholt

Gutes Fußballwetter am 18.09.2016 in Priestewitz. In der Anfangsphase agierten unsere Jungs jedoch sehr nervös, woran auch das frühe Führungstor nichts änderte. Der Gegner zeigte sich davon auch nicht sonderlich beeindruckt, sondern nutzte seine Chance im Gegenzug und glich postwendend aus. Da lief die es in der Abwehr noch ziemlich unrund.
Etwa ab der 10. Minute bestimmten wir aber das Spiel und drängten den Gegner in seine Hälfte. Die zumeist jungen E-Junioren aus Priestewitz hatten unserem permanenten Offensivdrang und immer besseren Kombinationsspiel dann auch nur noch selten etwas entgegen zu setzen und unsere beiden Keeper, Felix und Paul, die sich heute die Arbeit im Tor teilten, bekamen nur wenig zu tun. Zur Halbzeit führten wir mit 6:1. In der zweiten Hälfte legten wir noch ordentlich Treffer nach und gewannen die Partie eindeutig 15:1. Die Treffer waren wieder gut verteilt und jeder Feldspieler hatte mindestens einen Treffer beigesteuert.

Weitere Beiträge ...

  1. 4. Punktspiel
  2. 3. Punktspiel