Mannschaftsfoto E 1-Junioren

 

 

 

 

  

  

 

Trainer: Uta Schulze 
Mobil: 0173 7528092
     
Trainingszeiten: Montag 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
  Donnerstag 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
     
Trainingsort: Sportzentrum "Heiliger Grund"T
  Goethestraße 33; 01662 Meißen
  Kunstrasenplatz
   
Kontakt: E-1@msv08.de

Berichte der E1-Junioren

Mit mannschaftlicher Geschlossenheit zum ersten Dreier

Am 04.09.2016 empfingen unsere E1-Junioren bei schönstem Sommerwetter die E1 (U10) der BSG Stahl Riesa. Nachdem wir eine Woche zuvor in Gröditz, nicht zuletzt aufgrund mangelnder Lauf- und Einsatzbereitschaft einzelner Spieler, eine Lehrstunde erhalten hatten, wollten wir es heute besser machen.

Es entwickelte sich eine Partie, die vor allem in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen war, aber größtenteils zwischen den Strafräumen stattfand. Trotzdem kamen wir in dieser Phase zweimal erfolgreich zum Torabschluss, wobei der gegnerische Keeper bei unserem zweiten Treffer, erzielt durch Aidan, kräftig mitgeholfen hatte.

In Durchgang Zwei gewannen wir mehr und mehr die Oberhand, mussten aber trotzdem immer auf gefährliche Konter der jungen Riesaer Truppe gefasst sein. Doch die Gäste konnten nur einen dieser Angriffe erfolgreich beenden. Alle anderen Chancen wurden schon vorher abgeblockt oder durch unseren gut aufgelegten Felix im Tor mit starken Paraden zunichte gemacht. Unsere Jungs stürmten kontinuierlich auf das Riesaer Tor. Durch schönes Kombinationsspiel kamen wir immer wieder zum Torschuss und waren dabei noch viermal an diesem Tag erfolgreich. Besonders freuen mich dabei die zwei Treffer von Jonas, der immer selbstbewusster auftritt und sich auch mal was zutraut. So dribbelte er nach einem Zuspiel von Marwin noch frech mehrere Gegner auf engstem Raum aus und vollendete dann überlegt.

Fazit: An diesem Spieltag haben wir eine Mannschaft auf dem Platz gesehen, die füreinander gefightet hat und bereit war, Fehler von Mitspielern auszubügeln. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen!

Es spielten: Felix Dreßler, Lukas Striegler, Paul Schneider, Felix Berger, Aidan Hoffmann, Marwin Renk, Jonas Beyer, Quentin Schröder, Adrian Ennemann